{% set contactData = contact | split(',') %}
shutterstock_369907340 shutterstock_369907340

HR Trends 2020 - Was kommt? Was geht?

Unsere HR Trends 2020

HR Trends faszinieren uns. Denn Sie helfen zu erkennen, in welche Richtung sich unser HR-Bereich entwickelt. Oft erscheinen Trends auch noch weit weg - oder ist bei Ihnen wirklich schon künstliche Intelligenz im HR eingezogen? Welche beispielsweise die Personalauswahl ganz alleine trifft? Wahrscheinlich nicht, allerdings finden sich in manchen Job-Matching Programmen schon Ansätze davon. Ist wie immer eine Frage der Definition.

Das Jahr 2020 wirft bereits seine Schatten und Strahlen - unvorhersehbarer Brexit, ungelöster Handelsstreit, ungewollte Autoindustrieschwäche. Gleichzeitig haben wir unverändert viele offene Stellen, suchen besonders MINT-Fachkräfte und möchten attraktiv für bestehende Mitarbeiter bleiben, damit Mitarbeitermotivation und -bindung stimmen.

Wie sehen in diesem Umfeld die HR Trends für 2020 aus?

HR Trend 1: Innovationen fördern durch innovative Mitarbeiter

Deutschland tut sich schwer - auch was unsere viel beschriebene Innovationsfreude und Umsetzungsstärke mit dem Siegel "Made in Germany" angeht. Deshalb wird gerne von der Geschäftsführung gefordert: Wir müssen innovativer werden! Wir investieren in ein Ideenmanagement! Wir bauen mit Innovationen den Vorsprung aus! Wir müssen durch Innovationen produktiver werden!

Was marktschreierisch daherkommt, trägt viel Wahrheit in sich. Innovationen sind ein entscheidender Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Dem Wettbewerb voraus sein und Marktanteile gewinnen, funktioniert oft nur durch neue Produkte und Dienstleistungen. Doch wo kommen diese Innovationen her? Kluge Personalarbeit begünstigt Innovation. Es gilt für uns als HR ein Umfeld zu schaffen, in dem sich Mitarbeiter entfalten können, das inspiriert und motiviert. Sie als HR-Verantwortliche werden sich verstärkt darum bemühen das Wollen, Können und Dürfen der Mitarbeiter positiv zu unterstützen. Denn die individuelle Innovationstätigkeit benötigt die Anstrengung der gesamten Firma, um sowohl in den Köpfen als auch im Arbeitsalltag Raum und Zeit für Innovationen zu schaffen.

HR-trends 2020_Innovation

 

Wenn das gelingt, haben Sie als HRler Ihr Unternehmen vorangebracht - und so eine entscheidenden Beitrag zum Wettbewerbsvorteil geliefert. Was will man mehr?

HR Trend 2: Richtig gute Führungskräfte

Das soll ein HR Trend sein, denken Sie sich? Führungskräftetrainings bieten wir doch schon seit 10 Jahren an! Hand aufs Herz: Haben Sie den Eindruck, dass Ihr Unternehmen nur richtig gute Führungskräfte hat? Wir haben einen Vortrag zu diesem Thema gehalten - und die Zuhörer standen bis weit auf den Gang hinaus. Dabei waren rund 2/3 des Publikums selbst Führungskräfte!

eBook: 4 Schritte zur Modernisierung Ihres Recruitings - Klick hier!

Wir prophezeien daher, dass das Thema ausgezeichneter Führungskräfte ein ganz wichtiger Trend für 2020 wird. Immerhin verlieren Unternehmen knapp die Hälfte ihrer Mitarbeiter, weil diese ihrem direkten Chef kündigen. Hier schlummert großes Potenzial. Wenn Sie es schaffen, aus durchschnittlichen Führungskräften herausragende zu machen, sorgen Sie mit Sicherheit für mehr Freude an der Arbeit bei vielen Mitarbeitern. Und erhöhen gleichzeitig die Motivation, die Bindung ans Unternehmen - und auch die Innovationstätigkeit. Denn herausragende Führungskräfte fördern das richtige Klima für freies Denken und die dafür benötigte Fehlerkultur. Führungskräfte prägen maßgeblich Mitarbeiter und Unternehmenskultur. Gerade die untere Ebene der Teamleiter hat den meisten Einfluss auf den größten Teil Ihrer Mitarbeiter. Hier lohnt es sich, nur Führungstalente zu Führungskräften zu machen.

HR TRENDS Führungskräfte

Wir sagen: HR kann das! Packen Sie es an und verschwenden Sie keine Zeit mehr! Richtig gute Führungskräfte bringen uns alle weiter - auch uns HRler.

HR Trend 3: Mitarbeitererlebnis alias Employee Experience

Unser Trend 3 ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit - und doch ein Trend. Zunehmend fragen sich HR-Verantwortliche: Was wollen unsere Mitarbeiter wirklich? Man könnte meinen, dass der Mitarbeiter schon immer im Fokus der Personalarbeit war. Wer aber ehrlich zu sich ist, weiß auch, dass HR-Arbeit manchmal heißt, zwischen den Stühlen zu sitzen. Sprich, das durchzusetzen und zu kommunizieren, was die Geschäftsführung möchte oder bereits entschieden hat. Und dabei trotzdem wertschätzend und einfühlsam auf Mitarbeiterwünsche zu reagieren.

Was ist also neu an der Employee Experience? Hier wächst, was der Mangel an guten Mitarbeitern, die zunehmende Demokratisierung in Unternehmen und die Möglichkeit des virtuellen bzw. anonymen Austausches via Social Media gesät haben: Arbeitgeber sind transparenter denn je. Und je besser ein Unternehmen als Arbeitgeber dasteht, desto größer sind die Chancen auf motivierte und engagierte Bewerber und Mitarbeiter. Der Qualitätsanspruch dieser HR-Zielgruppen hat zugenommen. Diesen Qualitätsanspruch zu befriedigen und nach außen positiv weiterzutragen, dient die Employee Experience. Klingt etwas zynisch? Ganz im Gegenteil: Es wird Zeit, das HR-Verantwortliche sich messen lassen an herausragenden Mitarbeiter Erlebnissen. Um selbst daran zu wachsen und stetig besser zu werden. Das ist unser Trend Nr. 3.

 

HR Software Check - finden Sie die ideale Software für Ihr Unternehmen!  Kostenfrei anfordern >>

 

HR Trend 4: Neue Arbeitswelten für alle Generationen

Es wird immer bunter in unseren Unternehmen. Nicht unbedingt wörtlich zu nehmen. Man könnte auch sagen, dass von allen Seiten Forderungen auf uns HR-ler und das Unternehmen als Gesamtes einprasseln. Die einen fordern räumlich flexible Arbeitszeiten inklusive Homeoffice-Möglichkeit, die anderen zeitlich variable Arbeitsstunden im Wochenwechsel, wiederum andere wollen im Büro eine Wohlfühlatmosphäre wie im Schwedenurlaub und andere wiederum wollen einfach nur arbeiten ohne überflüssigen Schnickschnack.

Arbeiten wird von verschiedenen Generationen - oder um es auf die kleinste Einheit runterzurechen und niemanden zu diskriminieren - von verschiedenen Mitarbeitern jeweils anders interpretiert. Was früher noch mit Jobbeschreibung und Einweisung am Arbeitsplatz ausreichend erschien, ist heute eine Diskussion um die richtigen Benefits, das richtige Licht am Schreibtisch und die attraktivste Handy-Ausstattung.

Daher wird ein HR Trend sein, die Arbeitswelt für alle individueller zu gestalten, ohne das Ziel eines wettbewerbsfähigen Unternehmens aus den Augen zu verlieren. Sprich, New Work für alle praktikabel und bezahlbar umzusetzen. Und als Bonus erhalten Sie für Ihr Personalmarketing instagram-taugliche Fotos glücklicher Mitarbeiter in ansprechenden Arbeitsräumen. Was will das Personaler-Herz mehr?

AFOG_120919__MG_1536_FINAL_PRINT_RGB

HR Trend 5: Chancengleichheit - aber echt

Gerne postulieren wir auch immer einen Trend, der selbst uns noch weit weg erscheint, aber dafür umso erstrebenswerter ist.

In vielen Gesprächen, Beiträgen und Interviews im letzten Jahr drehte es sich oft um das Thema Chancengleichheit. Man kann sich fragen, warum wir immer noch über so etwas Selbstverständliches reden müssen. Denn gerade für uns HRler sollten objektive Kriterien für die Personalauswahl, Bezahlung, Beförderung und Karrierechancen am Herzen liegen bzw. bereits in Fleisch und Blut übergegangen sein. Schließlich prägt unsere Gestaltung dieser Themen die reale Chancengleichheit. Wer, wenn nicht wir als HR-Verantwortliche sollte sich ernsthaft und tatkräftig der Umsetzung der Chancengleichheit annehmen?

Machen Sie das Thema zum HR Trend 2020 und starten Sie zum Beispiel eine New Pay Kampagne. Gleicher Lohn und gleiche Chancen für all Ihre Mitarbeiter. Wer könnte dazu nein sagen? Eben, also einfach mal machen.

Fun HR Trend für Fortgeschrittene: Wie wäre es mit einem HR Start-Up in Berlin?

Die ganze Unternehmenswelt macht es vor: Was Rang und Namen hat gründet in halb-renovierten Lofts innovative Keimzellen mit 20somethings-Mitarbeitern, die das neue große Ding von Morgen erfinden sollen. Wieso nicht auch Sie? Schreiben Sie einen überzeugenden Business Plan, werfen Sie Ihr Anliegen in den Ring und starten Sie durch! Und falls Sie nicht mehr 20 sind - irgendjemand muss ja das Loft mieten und die Gehälter bezahlen :)

 

Artikel zu ähnlichen Themen

{% set visitedpages = contact.visited_pages | string %}