Schnellere Bewerbungen

Quick Apply mit SAP SuccessFactors Recruiting

Im Recruiting gerne kontrovers diskutiert: Sollen sich Kandidaten so schnell und einfach wie möglich bewerben können (so genannte One-Click-Bewerbungen) - oder sollen es lieber weniger Bewerber und dafür qualitativ hochwertige Bewerbungen sein?

Seit Ende 2019 ist mit SAP SuccessFactors Recruiting jetzt beides möglich. Mit "Quick Apply" können sich Kandidaten bewerben, ohne zuvor ein Konto oder Kandidatenprofil erstellen zu müssen. Damit steht einer schnellen Bewerbung nichts mehr im Wege.

Wie kann Quick Apply für Ihr SAP SuccessFactors Recruiting aktiviert und genutzt werden?

Die Funktion Quick Apply muss initial in der jeweiligen Stellenanforderunsgvorlage (job requisition template) als Standardfeld hinzugefügt werden. 

Danach kann dann bei der Erstellung einer neuen Stellenanforderung die Quick Apply Funktion aktiviert werden mit dem Slider "Schnell bewerben". Bedeutet, dass Quick Apply nicht immer genutzt werden muss, sondern der Recruiter jeweils pro offener Stelle dies neu entscheiden kann. 

Qucik Apply _Screen 1

Mehr Informationen zur richtigen Implementierung gibt es in diesem SAP Hinweis oder durch Ihren Implementierungspartner.

Welche Bewerbungsdaten werden mit Quick Apply abgefragt?

Quick Apply bildet alle Felder ab, die für die Bewerbung als relevant definiert wurden. Das heisst alle Informationen einer "normalen" Bewerbung werden auch mit Quick Apply abgefragt.

Daher unser Tipp: Um den Bewerbungsprozess wirklich schnell und schlank zu gestalten ist es empfehlenswert, eine eigene Stellenanforderungsvorlage für Quick Apply Stellenausschreibungen zu verwenden - diese also einmal intial anzulegen. Das bedeutet dann, Sie entscheiden sich zu Beginn des Recruitingprozesses, ob Sie:

  • Quick Apply mit wenig abgefragten Kandidateninformationen nutzen möchten oder
  • eine "normale" Stellenausschreibung mit ggf. mehr Bewerbungsdetails.

Als absolutes Minimum an Bewerbungsdaten sind Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse erforderlich.

Es können auch Vorauswahl-Fragen (Pre-Screening Questions) mit Quick Apply gestellt werden. Bedenken Sie jedoch, dass zusätzliche Fragen einer schnellen Bewerbung im Wege stehen.

Quick Apply funktioniert ebenso mit Recruiting Management als auch mit Recruiting Marketing. Und selbstverständlich auch für eine mobile Bewerbung per Handy.

Wie funktioniert Quick Apply für die Bewerber?

Die Bewerber können sich ohne Log-In oder Erstellung eines Kontos und Kandidatenprofils direkt bewerben.

Sollte der Kandidat sich schon einmal z. B. auf eine andere Stelle bei Ihnen beworben haben und hat bereits ein Kandidatenprofil, dann wird die Bewerbung mit Quick Apply noch einfacher und schlanker. Viele Daten werden dann automatisch vom bereits bestehenden Kandidatenprofil übernommen:

Blog_Quick Apply_Screen 2

Standard Bewerbungsmaske

 

Test BOX KWP INSIDE

Quick Apply - alles in einer Maske ohne einen weiteren Schritt 

 

Können Quick Apply Bewerber nachträglich Ihre Bewerbung bearbeiten?

Ja. Denn im Hintergrund wird automatisch ein Kandidatenprofil mit grundlegenden Informationen erstellt. Bei der Bewerbung selbst muss der Bewerber ein Passwort festlegen, danach bekommt der Kandidat nach erfolgreicher Bewerbung über die Quick Apply Ansicht eine E-Mail mit seinen Zugangsdaten und kann diese dann nach Belieben nachtragen.

eBook: So wird Ihre Personalbeschaffung zum Wettbewerbsvorteil

Quick Apply und Initiativbewerbungen

Es ist empfehlenswert Quick Apply in Verbindung mit den neuen „Evergreen Requisitions“ zu nutzen. Evergreen Requisitions werden bei SAP SuccessFactors Dauerbewerbungen genannt, gemeint sind Initiativbewerbungen. Hier geht es vor allem darum, Details über potentiell geeignete Kandidaten zu erhalten und den Lebenslauf einsehen zu können, damit die Recruiter dann die interessanten Kandidaten den „richtigen“ Stellen zuordnen können.

Hinweis: Seit dem Release H1/2020 können Bewerber jetzt darauf aufmerksam gemacht werden während des Quick Apply Bewerbungsprozesses, dass sie sich bereits beworben haben (Vermeidung von doppelten Bewerbungen). Dies prüft das System anhand der 3 obligatorischen Felder aus Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse.

Sie möchten mehr zu SAP SuccessFactors Recruiting erfahren oder haben Fragen? Hier gibt's mehr.

CTA Websession Tandemploy

Talente gewinnen statt Bewerbungen verwalten

Neue Mitarbeiter können das Salz in der Suppe sein. Der Baustein, der zum großen Erfolg fehlt. Erfahren Sie mehr zu Recruiting mit SAP SuccessFactors >>

Zum Artikel